Berliner Konzert Chor

Gina Pietsch

… die Schauspielerin und Sängerin studierte Germanistik und Musik an der Karl-Marx-Universität Leipzig und Chanson bei Gisela May an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Ihr wichtigster Lehrer war Ekkehard Schall. Sie erhielt ihren Schauspielabschluss an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin und lehrte dort von 1992 bis 2010 Gesang und Interpretation. Seit 2011 geht sie wiederholt einer Lehrtätigkeit im selben Fach an der Filmuniversität Konrad Wolf Babelsberg nach.

In ihrer künstlerischen Biografie finden sich zahlreiche Arbeiten für Rundfunk und Fernsehen; rund vierzig Soloabende, achtzehn davon zu Brecht, die weiteren basierend u. a. auf Texten und Musiken von Bachmann, Braun, Fried, Gernhardt, Goethe, Hacks, Heine, Kabarett, Kempner, Pellert, Schrader, Schumann, Theodorakis und Tucholsky. Sie spielte und inszenierte u. a. am Schlosspark Theater Berlin, am Kabarett Halle, am Städtebundtheater Hof, am Schlosstheater Celle, am Stadttheater Fürth und am Staatstheater Cottbus. Ihre Inszenierung des Brecht-Abends „Die Ware Liebe“ am Stadttheater Fürth erhielt den Bayrischen Theaterpreis 1998.

http://www.ginapietsch.de/