Berliner Konzert Chor

Solisten (Bariton)

Thomas Schreier

… der Bariton und Dirigent entdeckte seine Liebe zur klassischen Musik früh und begann 1986 sein musikalisches Schaffen mit dem Schwerpunkt Violine, später Bratsche und Klavier.

Während dieser Zeit wurde Marianne Kupfer auf ihn aufmerksam und vermittelte ihn an Christiane Bach-Röhr (Komische Oper), bei der er eine klassische Gesangsausbildung im Fach Bariton bekam.

Ab 2005 wurde er weiter gefördert, u. a. bei Mezzosopranistin Ines Muschka, Bariton Peter Herrmann und Tenor Christian Schleicher, auch in den Fächern Musical und Jazzgesang.

Sein Sängerdasein brachte ihn als Solist mehrfach in die Philharmonie Berlin und in das Konzerthaus Berlin. Auch als Musical- und Operettendarsteller konnte er einige Erfolge erzielen, u. a. beim Musicalike-Entertainment oder auch der Produktionsfirma Event Theater.

Neben seiner Gesangskarriere widmet sich der Sänger ebenfalls der Chor- und musikalischen Leitung für eine Vielzahl verschiedener Produktionen.

Weiterhin arbeitet er bei verschiedenen Chören und Institutionen als Stimmbildner und freier Dozent, so z. B. beim Chor der Humboldt Universität zu Berlin oder dem Berliner Konzert Chor wie auch dem privaten Wiener Konservatorium oder der Berufsfachschule für Sozialpädagogik in Berlin.

Im Jahre 2014 erzielte er zudem erfolgreich seinen Abschluss als Gesangspädagoge mit dem Schwerpunkt Klassik- und Populargesang.

Er arbeitete als Sänger in diversen Showproduktionen bei TUI Cruises Entertainment und übernahm hier auch Positionen als musikalischer Leiter und Vocalcoach.

Seit August 2015 ist er bei Stage Entertainment engagiert und Teil des Ensembles bei Liebe stirbt nie, Phantom II.

Dem Berliner Konzertchor steht Thomas Schreier als erfahrener Stimmbildner klanggestaltend zur Seite.

www.thomas-schreier.de