Berliner Konzert Chor

Messa da Requiem

Giuseppe fortunino francesco verdi (1813–1901)

Jubiläumskonzert
Sonntag, 06. Oktober 2024 um 14:30 Uhr
Philharmonie Großer Saal

ÖPNV: Potsdamer Platz S1, S2, U2 Buslinie 200, 300

Leitung

Jan Olberg

Mitwirkende

Berliner Konzert Chor
N.N. (Sopran)
N.N. (Bass)
Chor der Humboldt-Universität zu Berlin
THE EMBASSY SINGERS
Berlin Konzert Orchester

Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes als Opernkomponist machte Verdi der Welt und sich selbst ein ganz eigenes Geschenk, als er 1868 vom Tode Gioacchino Rossinis erfuhr. Er regte sechs weitere italienische Komponisten an, mit ihm ein gemeinsames Requiem zu schreiben, jeder einen Satz. Er steuerte ein Libera me bei. Die Aufführung kam nicht zustande. Als 1873 der Dichter Alessandro Manzoni starb, schrieb Verdi selbst auch alle übrigen Sätze und brachte so seine Messa da Requiem auf die Konzert-Bühne, für ihn ein Ausnahmewerk, aber auch ein monumentaler Meilenstein der Musikgeschichte.
Der Berliner Konzert Chor freut sich auf die Aufführung des Konzertes gemeinsam mit dem Chor der Humboldt-Universität zu Berlin und den Embassy Singers.

Bild ansehen